Reinheitsgebot Ingolstadt
Download

Wohl bekomms - das Bier und die Gesundheit

"Bier ist unter den Getränken das nützlichste, unter den Arzneien das schmackhafteste und unter den Nahrungsmitteln das angenehmste." 
Plutarch

Wasser, Hopfen, Malz und Hefe. Das sind die im Bayerischen Reinheitsgebot fest geschriebenen Zutaten, um Bier zu brauen. Und diese Zutaten sorgen nicht nur für ein schmackhaftes Ergebnis, sondern liefern auch noch wertvolle Inhaltsstoffe. 

Der Hopfen

Für das Bier ist der Hopfen so wichtig, weil er dem Getränk Würze, Haltbarkeit und nicht zuletzt den Schaum verleiht. Aber im Hopfen steckt nooch viel mehr: Die weiblichen Fruchtstände der Schlingpflanze enthalten ein Harz mit wertvollen Bitterstoffen sowie ätherisches Öl. Sie werden auch als Arnzei verwendet und helfen bei Appetitlosigkeit, Magenschwäche und Unruhezuständen. Hopfen wirkt allgemein beruhigend, dabei aber stoffwechselanregend. 

Das Malz 

Wer Bier trinkt, der nimmt in diesem Moment alle B-Vitamine in sich auf. Und das liegt vor allem am Malz. Während Vitamin B, (Thiamin) und Biotin nur in geringen Mengen im Bier zu finden sind, kommen die für den Stoffwechsel so wichtigen Vitamine B2 (Riboflavin), B6 (Pyridoxin), Panthenolsäure sowie Niacin in reichlichen Mengen vor.  

Kalium und Co. 

Und was steckt sonst noch drin im Bier? Phosphorsäure zum Beispiel. Die ist als Bestandteil der Zellbausteine wichtig für den Stoffwechsel. Bier enthält auch Kalium, es unterstützt unter anderem die Ausscheidung von Natrium. Außerdem enthält es Magnesium, ist dabei praktisch fett- und gänzlich cholesterinfrei. Mit Bier kann der Wasserhaushalt des Menschen gesteuert werden. Verschienedste Wissenschaftler haben sich gerade in jüngster Zeit mit der gesundheitsfördernden Wirkung von Bier befasst.

So hat es sich als Mittel zur Vorbeugung von Osteoporose herausgestellt, es senkt das Risiko, an Nierensteinen zu erkranken und seine blutverdünnende Wirkung wirkt Schlaganfällen vor. Wichtig ist dabei ein „Angemessenes und moderates Trinkmuster“. Wer im Zusammenhang mit Essen täglich etwa 0,5 bis 1 Liter Bier zu sich nimmt, erreicht im Durchschnitt die größte gesundheitsfördernde Wirkung. 

bierfest-ingolstadt-bierundgesundheit.jpg
Veranstalter
Mit freundlicher Unterstützung